Buchempfehlung : Vegan im Job - tolle Rezepte!

Vegane Kochbücher gibt es seit einiger Zeit ziemlich viele. Ob zum Grillen, Weihnachtsessen oder einfach so. Eine Nische sind da allerdings die Kochbücher mit To-Go-Rezepten z.B. fürs Büro. Eines davon ist „Vegan im Job“ von Patrick Bolk. Das Buch ist im südwest-Verlag erschienen und kostet 14,99€, aber das Geld ist es auch auf jeden Fall wert!
Was Kochbücher angeht, bin ich sehr wählerisch. Ich möchte nicht zu lange in der Küche stehen, keine Spezialzutaten benutzen und meine Sachen am liebsten mitnehmen können. Da habe ich mit dem Kochbuch hier genau meine Ansprüche erfüllt gesehen. Und es hat mich wirklich nicht enttäuscht!


Wie die meisten veganen Kochbücher startet auch „Vegan im Job“ mit einer Einführung über Veganismus, der Vereinbarkeit mit dem Job und einigen Tipps. Diese Texte sind aber zum Glück kurz und verständlich gehalten, was ich sehr positiv fand. Als nächstes kommen noch ein paar Erklärungen, wo man gut einkaufen kann, wie gesund vegane Fertigprodukte sind, wie man Lebensmittel lagern sollte und wie und womit man schnell viel auf Vorrat kochen kann. Alles ist super verständlich und endlich waren auch mal brauchbare Tipps dabei!
Dann gliedert sich das Buch in Frühstück, Lunch to go, Quick dinner und Partytime. Farblich ist es mit schön großen Bildern, bunten Farben und einfachen Anleitungen bestückt. Meist stehen unter den Rezepten auch noch Tipps, die das Kochen erleichtern – sehr schön!
Bei jedem Rezept findet man die Zutaten aufgelistet, die Anzahl der Portionen, die benötigten Geräte und die Dauer. Das gefällt mir besonders gut, weil ich so direkt schnelle Gerichte auswählen kann.
Außerdem finde ich es wirklich gut, dass bei allen Rezepten Zutaten verwendet werden, die man meist sowieso zuhause hat, oder sonst weiß, wo man sie bekommt. Das ist ja sonst nicht so üblich ;)
Als Probe habe ich sobald ich das Kochbuch hatte, einen Nudelsalat, einen Smoothie und einen Brownie gemacht und ALLES war schon beim ersten Versuch richtig lecker! Solche Erfolgserlebnisse habe ich z.B. bei Chefkoch nicht immer, deswegen war das für mich natürlich umso schöner. 


Zum Schluss muss ich auch noch den Anhang des Buches loben. Für diejenigen, die sie benötigen, ist da eine SEHR detaillierte Einkaufsliste und ein beispielhafter Speiseplan. Dann noch Infos, was schnelle Alternativen sind, wo man die Lebensmittel lagert und noch eine Liste von Onlineshops und Blogs.


So zufrieden wie mit „Vegan im Job“ war ich noch mit keinem Kochbuch überhaupt, deswegen würde ich das auf jeden Fall weiterempfehlen, insbesondere an Leute wie mich, die immer nicht so viel Zeit zum Kochen haben ;)
Eure