Fake Tattoos - einfach und schön


Bald ist ja Valentinstag und irgendwie drehen sich gerade alle DIYs, die ich so sehe, um irgendwelche tollen Geschenke, süße Rezepte und Dekoration in den schönsten Pinktönen.
Ich persönlich halte nicht viel vom Valentinstag, wie einige viele andere vertrete ich die Meinung, dass das nur eine Erfindung für die Blumenläden ist ;)
Naja, jedenfalls dachte ich, ich sollte vielleicht mit dem Trend mitgehen und irgendetwas niedliches für euch posten, aber mir ist wirklich nichts eingefallen.
Dann habe ich an eine Idee gedacht, die mir eine Freundin mal erzählt hat, und mich spontan entschieden, da etwas Valentins-mäßiges draus zu machen.
Ich habe nämlich ein Fake-Tattoo gemacht. Klar, Tattoos haben nichts mit Valentinstag zu tun, könnt ihr sagen. Ich finde, das kommt auf das Motiv an. Wenn ihr zum Beispiel den Namen von eurem Liebsten nehmt, dann ist das doch wohl eine ziemliche Liebeserklärung, oder ;)
Weil ich erstmal ausprobieren wollte, ob das wirklich klappt mit dem Tattoo, habe ich aber nur ein kleines Motiv, nämlich ein Herz gewählt, da sind euch aber keine Grenzen gesetzt.

Für die Fake-Tattoos braucht ihr:

Eyeliner (am besten wasserfester)
Babypuder (meiner ist von Rossmann)
Haarspray (am besten parfumfrei)
Einen Pinsel


Zuerst nehmt ihr den Eyeliner, die Farbe ist da übrigens eurer Wahl überlassen, und malt das Motiv an die gewählte Stelle. Ich habe der Einfachheit halber einfach mein Handgelenk genommen.

Wenn ihr das Motiv fertig gemalt habt, macht ihr ein wenig Babypuder drüber und verstreicht den vorsichtig mit einem Puderpinsel. Der sorgt dafür, dass der Eyeliner schneller trocknet, genauso wie das Haarspray später.
Nachdem ihr den Puder verteilt habt, klopft/pustet ihr ihn auch gleich schon wieder ab, dass man ihn kaum noch sieht. Anschließend sprüht ihr ein wenig (!) Haarspray auf das Tattoo und lasst es eintrocknen. Wenn es getrocknet ist, macht ihr nochmal eine Schicht Haarspray darüber.
Und fertig ist euer Fake-Tattoo. Je nachdem wie oft ihr die Stelle wascht, hält es bis zu 2 Tage.


Ich finde, dass Tattoos meist eine überstürzte und unüberlegte Entscheidung sind, deswegen gefallen mir diese Fake-Tattoos super. Probiert es doch mal aus und erzählt mir, welche Motive ihr so gewählt habt!
Eure