Produkttest - Garnier Nutrisse Creme Schokobraun Haarfarbe


Ich war schon immer unzufrieden mit meiner Haarfarbe und Frisur.
Schon früher gefiel mir nie, wie meine Haare fielen, entweder sie waren mir zu lang oder zu kurz. Nachdem ich sie am Anfang des Gymnasiums radikal auf Kinnlänge abgeschnitten hatte, habe ich sie nur einmal wieder lang wachsen lassen und sie seitdem kurz gelassen, weil die Spitzen bei mir einfach so kaputt sind. 

Alle paar Monate mussten wieder um die 5 Zentimeter ab. Dabei wünsche ich mir zurzeit nichts mehr, als lange Haare zu haben, die man zu einem hübschen Zopf flechten, hochstecken oder einfach offen schön tragen kann.
Aber das ist nicht mein einziges Problem. Ich mag genauso wie meine Haarlänge meine Haarfarbe überhaupt nicht. Von Natur aus habe ich ein dunkles blond, das mir einfach zu langweilig und durchschnittlich war. 

Deswegen habe ich irgendwann angefangen, meine Haare zu tönen. Das erste Mal war es ein schwarzbraun, das aber rotstichig wurde. Das nächste Mal ein knalliges rot, das aber nur einige Tage hielt. Dann habe ich beschlossen, meine Friseurin färben zu lassen, ebenfalls rot. Aber mit dem Ergebnis war ich immer nicht zufrieden. Und dann habe ich mir überlegt, einen anderen Farbton auszuprobieren, also wurde es caramel. Das könnt ihr auf dem Bild hier auch noch erahnen. Weil das aber irgendwie immernoch so langweilig war, war ich natürlich noch nicht zufrieden, habe aber entschieden, zum Schutz meiner Haare nicht mehr zu färben. 


Und dann war ich letzte Woche wieder mal bei meiner Friseurin und sie hat nochmal alles geschnitten und meinte, dass meine Haare mit neuer Farbe noch schöner aussehen würden, und dass das den Haaren auch nicht schadet.
Darüber habe ich dann nachgedacht, wollte sie aber nicht gleich meine Haare färben lassen. Also bin ich am Tag darauf zu Rossmann, weil da einige Tönungen und Haarfarben im Angebot waren. Und so habe ich die Garnier Nutrisse Creme in Schokobraun gefunden.
Eigentlich wollte ich ja irgendetwas anderes ausprobieren, lila, blau oder knallrot. Aber dann dachte ich mir: was spricht denn gegen ein schönes braun? Also habe ich die Färbung einfach mitgenommen und heute ausprobiert.

Zum Produkt selbst muss man sagen, dass es echt toll ist. Ich habe ja schon einige Tönungen ausprobiert, aber keine hat so wenig schlimm gerochen und war so einfach zu verteilen wie diese von Garnier. Die Färbung ist angereichert mit 3 Ölen und sorgt so für ein glänzendes, weiches Haar und pflegt die Haare. Die Packung enthält mehrere verschiedene kleinere Verpackungen. Zuerst natürlich das wichtigste: die Handschuhe! Ohne die geht wirklich gar nichts, sonst macht man sich wirklich total dreckig. Für die Farbe selbst gibt es mehrere Tuben: Einmal ist die Auftrageflasche mit der Entwicklermilch drin, in die man die Tube mit der Colorations-Creme reindrückt und dann ordentlich schüttelt. Das verteilt man dann gleichmäßig auf dem Haar, massiert es ein, kämmt es ein und lässt es dann je nach gewünschtem Farbeffekt einwirken. Für die spätere Pflege enthält die Packung auch noch eine Flasche mit Pflegekur, bei meiner sind sogar 50 Prozent mehr drin. 


Ja, und hier seht ihr mal, wie das Farbergebnis bei mir ist. Natürlich ist das noch nicht die endgültige Farbe, weil das ja teilweise auch noch rauswäscht in den nächsten Tagen. An sich bin ich aber sehr zufrieden. Meine Haare sind jetzt viel glatter und weicher und ich finde auch, dass sie sich viel gesünder anfühlen, was vermutlich an der Pflegekur liegt. Die Farbe gefüllt mir auch sehr gut. Es ist, wie man sehen kann, ein schönes, sattes braun geworden, genauso, wie ich das erwartet habe. Ich würde also auf jeden Fall die Garnier Nutrisse Creme an euch weiterempfehlen!
Habt ihr schon Erfahrungen mit Haarfärbungen gemacht? Welches Produkt gefällt euch am besten?
Eure







Und falls es Gemecker gibt: nein, ich werde NICHT von Garnier gesponsert!