Schlüsselanhänger aus Filz - einfach und vielseitig


Es sollte ein Geschenk werden. Eigentlich etwas nicht so aufwändiges, aber trotzdem hübsches.
Leider lassen sich diese beiden Ansprüche nicht mit meinem Perfektionismus verbinden, deshalb ist aus dem Geschenk etwas eher aufwändiges, hübsches geworden.
Ich habe nämlich einen Schlüsselanhänger gemacht und zwar so einen aus Filz, wie ihn seit einiger Zeit fast jeder hat. Die Rohfassung ist auch gar nicht so anspruchsvoll, eher die Details. Da ihr die aber selber wählen könnt zeige ich euch hier nur wie ihr den Schlüsselanhänger grundsätzlich macht.


Für diesen Schlüsselanhänger aus Filz braucht ihr:

Filz mit einer Dicke eurer Wahl, 3 cm Breite und 26 cm Länge
Eine Schere
Ein Lineal und ein Geodreick
Einen Bleistift
Eine Ösenzange und passende Ösen
Eine Lochzange
Einen Schlüsselring

Zuerst schneidet ihr aus dem Filz einen Streifen aus. 

Ich habe hier eine Länge von 26 Zentimetern und eine Breite von 3 Zentimetern gewählt, das könnt ihr natürlich je nach Wunsch variieren. 
Als Nächstes faltet ihr den Filzstoff in der Mitte und stanzt auf jeder Seite mit ca. 1 Zentimeter Abstand zum Rand ein Loch hinein. Hier kommt später der Schlüsselring durch.


Danach nehmt ihr die Ösenzange. Nun müsst ihr den Stoff zusammendrücken und von jeder Seite eine Öse hineinstecken, die ihr mit der Ösenzange dann zusammenstanzt. Ich habe zur Sicherheit von einer Seite noch eine dritte Öse gesetzt, das müsst ihr aber schauen, je nachdem wie locker der Stoff sitzt.


Das Grundgerüst ist schon fertig, jetzt müsst ihr nur noch den Schlüsselring durch die Öse fädeln, am besten nehmt ihr dafür einen großen Ring mit ca. 5 Zentimetern Durchmesser.

Verzieren könnt ihr den Schlüsselanhänger wie ihr möchtet. Relativ gängig ist es, einen Streifen gemusterten Stoff darüber zu nähen oder ihn mit Perlen zu besticken. Ich habe auf meinen einen Namen und kleine Motive raufgestickt, das hat allerdings SEHR lange gedauert. Da müsst ihr mal schauen, was euch gefällt.
Viel Spaß beim Basteln,
Eure