Famila-Einkauf - Vegane Produkte der neuen Eigenmarke



Weil der letzte Post, bei dem ich gezeigt habe, was ich bei Lidl eingekauft habe, so oft geklickt wurde, dachte ich, dass ich so etwas einfach nochmal für euch machen könnte.
Diesmal habe ich aber nicht bei Lidl eingekauft, sondern bei Famila. Das sollten die meisten Deutschen hier kennen. 


Bei Famila hatten sie nämlich diese Woche eine besondere Aktion: Famila führt zurzeit ein neues Sortiment mit veganen Produkten ein, und hat diese zu Sonderpreisen zur Einführung verkauft. Teilweise konnten dort bis zu 50 Cent pro Produkt gespart werden.
Da ich ja darüber nachdenke vegan zu leben, und sowieso Bio-Lebensmittel und soetwas total gut finde, habe ich einfach mal bei Famila vorbeigeguckt und ein wenig eingekauft. Sonst gehe ich nämlich eigentlich nie zu Famila, einfach weil er so weit weg ist und weil die Produkte sonst nicht unbedingt billiger sind.
Diesmal war ich aber wirklich zufrieden mit meinem Einkauf, den ich euch jetzt mal vorstellen möchte. Hier seht ihr einmal alles, was ich gekauft habe. Insgesamt habe ich 21 Euro ausgegeben, was für die Menge an Produkten, die vegan sind, wirklich ein super Preis-Leistungs-Verhältnis ist!

Die veganen Produkte sind alle von der neuen Famila-Eigenmarke, die sich „Vegan leben“ nennt. Das Sortiment da ist ziemlich normal, man kann ungefähr das erwarten, was es auch bei dm an veganen Produkten gibt. Wegen der Auswahl war ich ja aber gar nicht da, sondern wegen der Preise. Ich könnte euch jetzt allerdings nur die Angebotspreise nennen, die gab es ja aber nur diese Woche, also bringt euch das leider relativ wenig.
Jedenfalls habe ich mich einfach mal über die ganze Produktpalette ausgetobt und verschiedene Dinge gekauft.
Hier seht ihr einmal Tofu. Famila bietet drei verschiedene Sorten an Tofu an. Einmal gibt es Natur, dann noch Geräuchert und dann noch Mandel-Nuss. 


Probiert habe ich bisher keinen davon, allgemein bin ich sonst auch kein Tofu-Fan, aber die haben 1,50€ pro 200g-Block gekostet und dann habe ich die einfach mal mitgenommen. Außerdem waren die Zutaten und Nährwerte auch völlig in Ordnung.


Ebenfalls herzhaft sind diese Bratlinge. Es gab eigentlich drei verschiedene Sorten, nämlich Gemüse, Dinkel und Mexikanisch, aber ich bin kein Fan von mexikanischem Essen –außer Chili con Soja- deswegen habe ich die nicht gekauft.


Auch hier fand ich Zutaten und Nährwerte gut. Allerdings haben die Dinkel-Bratlinge meiner Meinung nach mit 6,9 Gramm auf 100 Gramm relativ viel Fett, die Gemüse-Bratlinge haben hier nur 3,5 Gramm.


Weil ich manchmal ziemlich faul bin, was Kochen angeht, ist auch noch eine Dosensuppe in meinen Wagen gewandert. Ich weiß, dass sowas nicht das gesündeste ist, aber diese Suppe musste einfach mit. Das ist eine Karotten-Ingwersuppe und auch weil ich so etwas noch nie probiert habe, war ich schon alleine deswegen neugierig darauf. Außerdem sind auch hier Zutaten und Nährwerte gut.

Und hier seht ihr eines meiner veganen Lieblingsprodukte: Hummus. Im Grunde ist Hummus nur eine Paste aus pürierten Kichererbsen mit Gewürzen und auch total einfach selbst zu machen, aber es ist natürlich bequemer, wenn man es schon fertig bekommt. 


Insgesamt finde ich die Zutaten bei diesem Hummus auch wirklich nicht so gut. (Ich meine, warum bitte muss da Zucker rein?), aber mal kann man sich das schon gönnen. Und es war auch billig mit 1,40€ für 200 Gramm. 


Ich habe aber  natürlich nicht nur herzhafte Sachen eingekauft, sondern auch mal die Süßigkeiten angeguckt. Die vegane Schokolade, die aber nicht von der Eigenmarke war, war mir dann mit 2,50€ für 100 Gramm schon ein wenig zu teuer. Da kann man ja eher eine vegane RitterSport-Schokolade nehmen ;)
Deswegen habe ich vegane Gummibärchen gekauft. 


Diese Bärchen, beziehungsweise Beeren und Fruchtgummis haben als Geliermittel keine Gelatine, sondern entweder Agar-Agar oder Pektin. Außerdem haben sie keinen Bienwachs-Überzug, was sie dann ja letztendlich auch vegan macht. Zu den Zutaten möchte ich eigentlich relativ wenig sagen. Gesund sind die natürlich nicht, aber solange man sie in Maßen genießt, ist das alles voll okay. 


Ja und zu guter Letzt noch zwei andere Dinge, die ich gekauft habe. Einmal sind das diese Schmelzflocken von Kölln Flocken. Ich weiß, dass die für Babys sind, der Unterschied zwischen denen und den Flocken für Erwachsene ist aber, dass bei letzteren Zucker hinzugefügt ist. Deswegen habe ich natürlich diese genommen. 


Und hier ist das einzig Unvegane, was ich gekauft habe. Das hier sind Hafer-Müsliriegel von Nature Valley. Ich habe extra die mit Ahornsirup genommen, in der Annahme, dass sie vegan seien, und habe den Honig in der Zutatenliste auch einfach übersehen. Ist natürlich nicht so schlimm, die schmecken trotzdem gut und noch bin ich ja auch noch keine Veganerin. 


Insgesamt hat sich der Einkauf bei Famila wirklich gelohnt, aber nur, weil die Einführungspreise so gut waren. Normal würde ich die Produkte wahrscheinlich nicht kaufen und dann eher auf Alnatura, dm-Bio etc. zurückgreifen.
Was haltet ihr von meinem Einkauf? Kennt ihr einige Produkte?
Eure