Leckere Quark-Dinkelbrötchen - schmecken süß und herzhaft belegt


Ja ich weiß, eigentlich ist rein formal gar kein Rezept an der Reihe. Eigentlich wartet ihr auf ein DIY. Aber mein Häkel-Olaf lässt sich leider ein wenig Zeit ;)
Dafür habe ich aber ein superleckeres Rezept für euch: ich habe nämlich letzte Woche Dinkel-Quarkbrötchen gebacken!


Die Brötchen sind total schnell und einfach gemacht und schmecken sowohl mit herzhaftem als auch mit süßem Belag. 

Und die Zutaten sind auch einfach:
250 g Quark (Magerquark)
250 g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei (ich hatte eins in Größe L, M ist aber besser)


Zuerst mischt ihr den Quark und das Ei. Wenn ihr die Masse gut verrührt habt, fügt ihr das Mehl, das Backpulver und die Prise Salz hinzu. Das rührt ihr zuerst wieder, das wird dann aber eine ganz krümelige Masse, die ihr kneten müsst. Ihr knetet dann alles zu einem glatten (leider etwas klebrigen) Teig und formt daraus Brötchen. 

Ich habe 8 Stück daraus gemacht, die fertig gebacken 50g wiegen und sehr sättigend sind. Ihr könnt aber natürlich auch sechs größere Brötchen aus dem Teig machen, je nachdem wie groß euer Hunger ist ;) 
Vor dem Backen könnt ihr die Brötchen noch mit Samen und Körnern oder Käse bestreuen. Ich habe diesmal eine Variante ohne Körner gemacht, könnte mir aber vorstellen nächstes Mal Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Chiasamen zu benutzen. Da sind eurer Fantasie und eurem Geschmack keine Grenzen gesetzt!


Die Brötchen legt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie bei 170 Grad Umluft für ungefähr 20 Minuten.

Ich habe die Brötchen danach auf einem Rost auskühlen lassen, das würde ich euch auch empfehlen, weil man leicht von frischem, warmen Teig Bauchweh bekommt.
Gegessen habe ich die Brötchen übrigens mit verschiedenen Belägen, also z.B. Käse und Frischkäse, aber auch mit Marmelade und Nutella.


Probiert das Rezept aus und lasst euch diese tollen Brötchen schmecken!
Viel Spaß beim Nachmachen und Guten Appetit wünscht eure