Mein Adventskalender *vegan* - Meine Meinung

Eine Tür für jeden Tag: Schokolade, Tee oder ein Spielzeug. Adventskalender gibt es in den verschiedensten Ausführungen und ich selbst hatte auch schon so einige… In diesem Jahr ist aber alles irgendwie anders. Seit einiger Zeit schon ernähre ich mich ja vegan (mit einigen sehr seltenen Ausnahmen), aus Prinzip für die Tiere aber vor allem auch für meine Gesundheit. Jedenfalls war in diesem Jahr dann wieder die Frage aufgekommen: was für einen Adventskalender möchte ich haben.

Milka, Merci oder M&M ging ja nicht mehr wegen Milch-/Sahnepulver, Überzugsmittel etc. Also welchen veganen Adventskalender außer Tee-Adventskalendern gibt es denn dann?
Ich habe mich dann erstmal bei Amazon informiert, einige Kalender gesehen und mich schließlich für den von der Marke „chocri“ entschieden. 


Falls ihr für das nächste Jahr auch über vegane Adventskalender nachdenkt, oder einfach wissen wollt, wie dieser Kalender so ist, dann habe ich hier eine kurze Bewertung für euch zusammengefasst.

Erstmal: ich bin zufrieden mit dem Kalender. Für 12,99€ haben meine Eltern ihn mir gekauft, nicht gerade vergleichbar mit Nicht-veganen-Kalendern für 2,99€ aber ich denke, der Preis ist gerechtfertigt. Außerdem geht es ja noch teurer, man denke an den Veganbox-Adventskalender ;)

Warum ich mir den Kalender hier ausgesucht habe: nun, zuerst einmal war es das Aussehen. Natürlich gibt es noch buntere, mehr verzierte Kalender, aber irgendwie fand ich dieses Schlichte, die paar Pakete auf dem weißen Untergrund einfach schick. ‚
Und dann ist es natürlich der Inhalt. In dem Kalender sind insgesamt 165 Gramm an Schokolade. Grundsätzlich ist das nicht allzu viel, wenn man das mit anderen Kalendern vergleicht. Man sollte aber bedenken, dass es sich hier um vegane Schokolade handelt, diese allgemein teurer ist und dann auch noch tolle Toppings verwendet wurden. Deswegen finde ich die 165 Gramm auch voll okay.

Jeden Tag versteckt sich hinter dem Türchen eine Minitafel aus „Vegolade“ (offiziell ist ja nicht alles Schokolade ;)), die entweder Zartbitterschokolade mit mindestens 54% Kakao ist, oder zartschmelzende Reisdrink-Täfelchen. Ich persönlich freue mich jeden Morgen wieder, wenn ein Reisdrink-Täfelchen drin ist, weil ich die irgendwie total lecker finde ;)
Das ist also die Grundlage der Schokolade. Viel besser sind aber die Toppings auf der Schokolade drauf.

Ob essbare Blumen, getrocknete Beeren oder sogar Blattgold – die Verzierungen auf den Täfelchen sind echt kreativ gemacht. Es ist also jeden Tag wieder eine Überraschung, was wohl auf der Schokolade drauf sein mag. Das ist bei einigen anderen Kalendern (z.B. Milka) ja nicht so :D 


Bisher mochte ich auch alle Toppings, die ich schon so hatte, die sind nämlich auch sehr vielfältig. Spontan fallen mir noch Cashews, Erdbeeren, Glitzerzucker, Cornflakes und Ingwer ein.
Was mich allerdings gestört hat, war das Ingwer doppelt drin war (sorry für Spoiler :D), das könnte man auf jeden Fall noch verbessern!


Ansonsten habe ich wirklich nichts zu meckern. Von den Zutaten her ist es halt eine Süßigkeit, aber das ist bei Adventskalendern ja normal :D Ich habe die einfach mal von der chocri-Website abkopiert: Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Reispulver (Reissirup, Reismehl), Weizenmehl, Goji Beeren, Ingwer, Papaya, Cranberries, Heidelbeere, Haselnuss, Erdbeere, Himbeere, Erdnüsse, Pinienkerne, Ananas, Orange, Orangenpulpe, Pflanzenöl, Sonnenblumenöl, Apfelsaftkonzentrat, Mango, Cashewkerne, Kakaobohnen, Kokos, Rosen-, Sonnenblumen-, Ringelblumen- und Kornblumenblüten, Bourbon-Vanille, Gold (23 Karat), Salz, Meersalz, pflanzliches Fett, Hefe, Mais, Gerstenmalz, Malz, Orangensaftkonzentrat, Glukosesirup, Ballaststoff (Inulin), Emulgator Sojalecithin, natürliches Kakao Aroma, natürliches Vanillearoma und Natriumcarbonat
Also, ich würde mir den Kalender grundsätzlich im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederkaufen, wenn ich mich nicht entscheiden könnte. Allerdings gehöre ich eher zu den Menschen, die lieber neue Dinge ausprobieren, deswegen gibt es diesen Kalender für mich wohl nicht nochmal. Zumal für nächstes Jahr sowieso andere Pläne anstehen… (da gibt´s im Laufe des Jahres mehr Infos!).


Ich würde euch den Kalender aber auf jeden Fall weiterempfehlen. Zu einem moderaten Preis bietet der Kalender echt leckere Schokolade, die einfach toll ist!

Und für alle Nicht-Veganer: schaut bei chocri mal auf die Website, die machen auch Nicht-Vegane Adventskalender :D Übrigens wurde ich für diesen Post nicht bezahlt, das ist alles meine ehrliche Meinung!

Ich wünsche euch einen schönen vierten Advent,

Eure