Erdbeer-Mohn-Torte - meine vegane Weihnachtstorte

Erstmal wünsche ich euch allen Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und ein paar schöne Stunden! Ich hoffe ihr genießt Weihnachten in vollen Zügen!
Ich habe gestern für ein perfektes Fest noch eine perfekte (vegane) Erdbeer-Mohn-Torte gebacken!
Normalerweise gab es an Weihnachten immer Marzipantorte für mich, ABER da ist Sahne drin. Und Ei. Also habe ich nach einer Alternative gesucht und dann gestern ganz spontan diese kleine, wundervolle Torte gebacken.
Sie besteht aus einem Biskuitboden und Füllung.


Ihr braucht:
Für den Biskuitboden:
70 g Zucker
10 g Agavendicksaft
3 El Öl
½ Pck Vanillezucker
112 g Mehl
2 Tl Backpulver

Für die Füllung (habe ich ein wenig improvisiert, die Angaben sind nur Richtwerte)
600 g Erdbeeren (TK)
1 Pck Vanillepuddingpulver
ca. 250 ml Hafermilch
1 ½ El Mohn
1 Tl Johannisbrotkernmehl

Für die „Sahne“
1 Pck (200ml) Schlagcreme
2 El pürierte Erdbeeren
½ Tl Johannisbrotkernmehl


Zuerst backt ihr den Biskuitboden. Dafür verrührt ihr zuerst Zucker, Agavendicksaft, Vanillezucker und Öl und gebt danach Mehl und Backpulver dazu. Es muss ein glatter, luftiger Teig entstehen.
Den backt ihr in einer kleinen eingefetteten Springform bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten. Macht zwischendurch mal die Stäbchenprobe, wenn nichts mehr hängen bleibt, ist der Boden fertig. Wenn er ausgekühlt ist, schneidet ihr ihn einmal in der Mitte durch.

Während ihr den Biskuit backt könnt ihr schon die Füllung vorbereiten. Zuerst müssen die Erdbeeren sehr fein püriert werden, das habe ich mit der Küchenmaschine gemacht. Die pürierten Erdbeeren gebt ihr mit dem Vanillepuddingpulver, dem Johannisbrotkernmehl und ca. 100 ml Hafermilch in einen kleinen Topf und kocht alles auf. Wenn es beginnt, anzudicken gebt ihr den Rest der Hafermilch dazu und rührt auch den Mohn unter. Wenn die Masse richtig fest wird, verteilt ihr etwas mehr als die Hälfte davon auf dem unteren Tortenboden, wartet bis sie abkühlt und legt dann den oberen Tortenboden drauf. Dann verteilt ihr bis auf ca. 2 El den Rest der Füllung auf dem oberen Tortenboden.
Für die Sahne schlagt ihr die Schlagcreme steif und gebt dabei das Johannisbrotkernmehl dazu. Wenn sie steif ist, rührt ihr noch die pürierten Erdbeeren unter. Diese Sahne verteilt ihr gleichmäßig um die ganze Torte herum. Es ist ziemlich viel Sahne, wer mag, kann vorher auch noch etwas in die Mitte für die Füllung nehmen. Ansonsten einfach gleichmäßig verteilen.
Zum Verzieren habe ich noch einige Reste von der Füllung oben raufgetropft, darauf dann nochmal Sahne und alles mit ein wenig Mohn bestreut.


Am besten schmeckt die Torte, wenn ihr sie über Nacht durchziehen lasst, wer jetzt aber noch schnell etwas für abends braucht, wird es wohl auch noch rechtzeitig schaffen ;)

Viel Spaß beim Nachbacken und FROHE WEIHNACHTEN,
Eure