Liebster Award - ich wurde nominiert!





Vor kurzem erreichte mich bei facebook eine Nachricht: die liebe Isabel vom Blog immerwoanders schrieb mir, dass sie mich für den Liebster Award nominiert!
Ich war total überrascht. Vorher hatte ich ihren Blog ab und zu mal besucht und von dem Liebster Award noch nie gehört, deswegen war die Freude über die Nominierung umso größer. Ich bin Isabel also sehr dankbar dafür :D 

Ihr fragt euch bestimmt, was der Liebster Award ist? Naja, das ist ein Award, der dazu erfunden wurde, um Blogs zu vernetzen. Jedenfalls bekommt jeder, der nominiert wurde, 11 Fragen gestellt, die er (oder sie :D) beantworten muss. Dann verlinkt man in seinem Post denjenigen, der einen nominiert hat, und stellt dann selbst wiederum 11 Fragen an 3 bis 11 Blogger, die man selbst nominiert hat und so weiter... Tja, jedenfalls finde ich das Konzept vom Liebster Award richtig toll und freue mich, dafür nominiert worden zu sein.


Und nun mal zu den Fragen, die ich von Isabel gestellt bekommen habe:

1.       Was motiviert dich zum bloggen?

Mit dem Bloggen angefangen habe ich schon vor drei Jahren, damals aber auf einem eher privaten Blog ohne wirklichen Plan. Ich fand es aber trotzdem immer schön, nette Kommentare zu bekommen und meine kreativen Projekte mit anderen Menschen teilen zu können. Und deswegen habe ich im Dezember 2015 diesen Blog hier erstellt. Diesmal wollte ich aber eine größere Bandbreite zeigen, denn mein Leben ist ja viel mehr als nur Kreativität. Und dann hat irgendwann alles seinen Lauf genommen. Ich mag gerne schreiben, fotografieren und reisen, kochen, kreativ sein und lesen und irgendwie konnte ich das alles hier vereinen. Weil mir das alles so viel Spaß macht und ich nettes Feedback bekomme, bin ich immer wieder neu motiviert zum bloggen.

2.       Folgst du allen Blogs, die dir folgen – aus reiner Höflichkeit- oder folgst du lieber nur denen, die dir wirklich gefallen?

Ich muss zugeben, dass ich hier auf dem Blog nur wenige Follower habe, aber alle, die mir folgen, denen folge ich auch. Das hat aber nichts mit Höflichkeit zu tun, sondern ich folge ihnen, weil ich ihre Blogs richtig schön finde. Außerdem folge ich auch vielen Blogs, die mir nicht zurückfolgen. Ich denke, das sollte jeder für sich selbst entscheiden!

3.       Wenn du irgendwo auf der Welt leben könntest, wo wäre es?

Die Frage finde ich ziemlich schwierig. Spontan würde ich sagen : „nicht in Deutschland, das ist mir zu langweilig“, aber wenn ich so weiter darüber nachdenke, haben wir es ja doch ganz schön hier... Was mir aber besonders gefallen hat, war Norwegen. Das könnte ich mir vielleicht sogar vorstellen. Aber ich denke, wenn ich mir wirklich sicher wäre, wüsste ich es auch zu 100 Prozent. So halte ich mich erstmal an das Reisen und schaue, was so auf mich zukommt.

4.       Planst du deine Reisen bis ins kleinste Detail oder bist du eher der spontane Typ?

Leider gehöre ich zur ersten Sorte. Naja, was heißt leider? Ich liebe es, Dinge zu planen und zu organisieren. Alles soll möglichst effektiv sein und ich möchte natürlich immer möglichst viel sehen. Wenn dann aber etwas nicht so klappt, wie ich das möchte, kann ich aber auch spontan sein. Manchmal ist es ja auch schöner, wenn sich ganz unerwartet schöne Dinge auftun, die man mit einem strikten Plan nicht erlebt hätte.

5.       Wenn du die Wahl hättest, würdest du eher surfen oder einen exotischen Tanz lernen wollen?

Auf jeden Fall surfen! Ich hab zwar noch nie wirklich darüber nachgedacht, aber ich fände es schon ziemlich cool, surfen zu können. Irgendwie bin ich auch eher nicht so ein Tanzmensch. Und exotische Tänze... ich weiß nicht. Dann auf jeden Fall surfen, aber natürlich nur da, wo es schönen weißen Sandstrand, türkise Wellen und Palmen gibt :D

6.       Nenne drei deiner Lieblingsorte, wo du schon warst

New York: das muss auf jeden Fall an erster Stelle stehen! Ich war im Juni für ein paar Tage dort (da habe ich auch schon einige Posts drüber geschrieben) und will auf jeden Fall wieder zurück!
Kopenhagen: da war ich auch erst vor kurzem, jetzt gerade in den Sommerferien. Die Stadt ist einfach wunderschön und als Nordkind ist es auch toll mit dem ganzen Wasser in der Stadt, ein bisschen wie Hamburg :D
Pisa: Ich kann gar nicht genau sagen wieso, aber irgendwie finde ich Pisa toll. Ich war letztes Jahr im Herbst dort und mir hat die Atmosphäre und allgemein die Stadt einfach richtig gut gefallen.

7.       Pizza oder Pasta?

Pasta, definitiv. Nicht, dass ich Pizza nicht mag, aber irgendwie... Pasta. Vor allem kann man mit Nudeln auch viel mehr anfangen, z.B. überbacken, anbraten oder normal kochen. Und dann gibt es natürlich viele verschiedene Soßen, viele verschiedene Formen und irgendwie schmecken sie mir auch besser.

8.       Was ist das außergewöhnlichste Gericht, was du im Ausland je gegessen hast?

Außergewöhnlich ist schwer. In Polen habe ich mal Erdbeereis mit Rosmarin gegessen, das war lecker, ansonsten fällt mir gar nichts ein...

9.       Wer oder was hat dich in deinem Leben am meisten geprägt?

Ich arbeite seit ich 13 bin bei der Lokalzeitung meiner Stadt, habe einige Erfahrungen machen dürfen und werde nun auch beruflich in die Richtung gehen. Ich denke damals war mir das noch nicht so klar, aber heute kann ich schon sagen, dass ich seit ich für die Zeitung arbeite, wirklich weiß, was mir liegt und was mir Spaß macht.

10.   Was ist dein Lieblingszitat und warum?

„Some infinities are bigger than other infinities“- John Green in The fault in our stars. Ich weiß nicht, ob ihr das Buch gelesen habt, ich möchte auch ungern spoilern, aber ich finde dieses Zitat wichtig und schön. Es zeigt, dass man nie weiß, wie lange etwas anhält und ich finde, es sagt auch aus, dass man den Moment genießen sollte.

11.   Was sind deine Wünsche für die Zukunft?

Viele Länder sehen, mehr Leser für meinen Blog und später nochmal berühmt werden (eher unwahrscheinlich :D)

So, jetzt habt ihr ganz viel über mich erfahren, ich habe aber natürlich auch ein paar Blogs nominiert, die ich toll finde:

Ich nominiere:

Kerstin von Altmuehltaltipps – ihr Blog dreht sich rund um Tipps zum Altmühltal (wie der Titel schon sagt), ich finde es wirklich toll, wie sie die ganzen Sehenswürdigkeiten dort beschreibt. Seit Neustem hat sie auch die Kategorie Lifestyle&Home, in der ich auch in naher Zukunft mal einen Gastbeitrag schreiben werde... 

Nicole von Bluetenschimmern – sie deckt auf ihrem Blog ähnliche Themen wie ich ab: Travel, Food, Run&Fit und Fashion, also auf jeden Fall ein total sehenswerter Blog. Ich mag ihre Rezepte gerne und auch in der Kategorie Travel klicke ich gerne mal umher. Außerdem wohnt Nicole in Flensburg, also auch ein Nordlicht wie ich :D

Ines von SixSights – bei Ines stehen Lifestyle und Beauty im Vordergrund, eigentlich nicht so interessant für mich, aber ihre Texte sind echt schön geschrieben. Ich finde es hingegen immer toll, wenn ich einen neuen Reisebericht von ihr lesen kann und würde mich freuen, wenn die Kategorie DiY bald etwas aktiver wird (vielleicht bald durch einen Gastbeitrag von mir :D)






Meine Fragen an euch:


1. Wie lange besteht dein Blog schon und warum hast du angefangen zu bloggen?

2. Welche Länder hast du alle schon bereist und welches war das schönste?

3. Was war die schönste Erfahrung die du bisher auf einer Reise gemacht hast?

4. Wohin wolltest du schon immer Reisen?

5. Welcher Blog gefällt dir am besten und warum?

6. Legst du bei deinem eigenen Blog mehr Wert auf die Bilder oder auf die Texte und warum?

7. Wie oft und regelmäßig bloggst du?

8. Was ist dein Lieblingsgericht und warum?

9. Bist du gerne kreativ und machst Dinge selber, wenn ja, wieso?

10. Lebst du irgendeinen besonderen Lifestyle? (vegan, minimalistisch, no waste etc.) Bzw. wenn nicht, was hältst du von solchen Lifestyle?

11. Wenn du die Wahl hättest, dir irgendetwas zu wünschen, was in Erfüllung geht, was wäre es?







Hier noch einmal die Regeln für den Liebster Award:



1.  Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag

2.  Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst

3.   Nominiere  3 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award (am besten schreibst du sie vorher an, ob sie mit einer Nominierung einverstanden sind)

4.  Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen

5.   Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen

6.   Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel

Liebe Grüße,